Mizuhiki - Papierschnüre

Jedem Japanbesucher fallen in der Schreibwarenabteilung eines Kaufhauses die Umschläge auf, die mit mehr oder weniger aufwändig gearbeiteten Dekorationen aus dünnen, steifen Schnüren verziert sind. Es handelt sich um Mizuhiki und die Umschläge sind für Geldgeschenke gedacht. Gerne möchte man ein paar davon kaufen und bei Gelegenheit benutzen. Bunt oder schwarz-weiß, das ist dann die Frage.
Doch Vorsicht: wie so viele Dinge in Japan haben auch diese Umschläge, genauer: die Mizuhiki, eine symbolische Bedeutung. Schwarz-weiß ist für Trauerfälle. Statt Blumen und Kränze bringt man zu einer Trauerfeier Geld in einem Umschlag das den Angehörigen hilft, die enormen Kosten zu decken. Schon äußerlich kann man ahnen wieviel Geld darin steckt: je mehr Deko umso größer die Scheine. Dasselbe gilt für Hochzeiten. Hier darf es bunt sein, besonders gefragt sind Mizuhiki- Dekorationen mit Kranich, Schildkröte und Kiefer. Diese Glückssymbole lassen sich in leicht stilisierter Form tatsächlich aus den Schnüren herstellen. Bei den üppigeren Dekorationen kann man davon ausgehen, dass der Umschlag den Gegenwert von mehreren hundert Euro enthält. An diese Regeln brauchen wir uns zum Glück nicht zu halten. Für uns gilt: erlaubt ist was Spaß macht.
Seite 1 von 1
14 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 14