Shoji Paper

Shoji ist das unverwechselbare Kennzeichen für japanisches Wohnen. Man kann sie sowohl als Raumteiler als auch für die Fenster benutzen.

Als ?Vorhangersatz? filtern sie starkes Tageslicht und machen eine gemütliche Atmospäre. Shoji bestehen aus einem Holzgerüst mit einem starken Rahmen und dünnen, verzahnten Latten auf die das Shojipapier entweder an einem Stück über die ganze Fläche oder als Streifen von einer Querlatte bis zur nächsten aufgeklebt wird. Dazu gibt es einen speziellen Reiskleber, Nori, der in einer für das bequeme Auftragen entwickelten Plastikflasche geliefert wird. Nori läßt sich bei einer Erneuerung der Bespannung wieder abwaschen ohne dass Reste zurückbleiben. In einer japanischen Familie wird traditionell in den Tagen vor Neujahr die Shojibespannung an den Fenstern erneuert. Shojipapier gibt es auf der Rolle in drei Breiten: 28 cm, 69 cm und 94 cm, entweder glatt weiß oder gefasert.
Page 1 of 1
6 Items Found, Show items 1 - 6