Kenzan

Kenzan ? die Blumenigel oder Blumensteckigel ? sind aus Metall, die Nadeln aus Messing. Das hohe Gewicht ist notwendig um bei asymmetrischen Gestecken die überhängende Last zu halten.
Der Kenzan ist ein unverzichtbares Zubehör zu Ikebana, mit ihm lassen sich Blumen und Zweige im gewünschten Neigungswinkel anbringen. Größe und Form eines Kenzan richtet sich nach der Größe des Gefäßes, aber auch nach dem geplanten Blumengesteck. Im Zweifel ist ein größerer Kenzan besser, vor allem wenn Blumen mit schweren Köpfen arrangiert werden sollen. Ist in sehr flachen Vasen mehr von dem Kenzan zu sehen als erwünscht, decken Sie ihn einfach mit hübschen kleinen Kieselsteinen ab. Wer zum ersten Mal vor der Wahl steht einen Kenzan zu kaufen, ist auf jeden Fall mit einem Sonne-Mond gut bedient. Er ist zweiteilig, Sonne und Mond zusammengesteckt ergeben einen größeren Kenzan, jedes Teil einzeln zwei kleinere. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren die Tsunagi, sie haben Andockstellen an denen der gleiche Typ Kenzan endlos angebaut werden kann. Eine Besonderheit sind auch die Kusabana. Sie haben eine höhere Nadeldichte als die normalen Kenzan, dadurch sind sie auch für Blumen mit dünnen Stielen und für Gräser bestens geeignet.
Seite 1 von 2
30 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 25